Informationen zu Hydranten

 

Rauchmelder retten Leben!


Kalender
<< Juni 2019 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
171819212223
24252627282930
Nächste Termine
Social Networking
Facebook 
Startseite Einsatzabteilung Einsätze 2007 Einsatz 17/2007

Einsatz 17/2007

Brandeinsatz 13.09.2007

17. Donnerstag, 13.09.2007,  Großalmerode, Kassler Straße

Alarmierungsstichwort: BE - Wohnungsbrand

Alarmierungszeit: 16:22 Uhr

Eingesetztes Personal: 8 FF Großalmerode, 15 FF Rommerode

Eingesetzte Einheiten: ELW 1, LF 10/6, TLF 16/25, LF 10/6 FF Rommerode, MTW FF Rommerode, RTW DRK Großalmerode, RTW DRK Witzenhausen, 2 x RTW DRK Hessisch Lichtenau, NEF DRK Witzenhausen, Polizei Hessisch Lichtenau

Einsatzende: 20:05 Uhr

Mit dem Einsatzstichwort "Brandeinsatz - Brennt Fernseher" wurden die Feuerwehren Großalmerode und Rommerode per Funkmeldeempfänger und Sirene am 13.09.2007 um 16:22 Uhr zu einem Einsatz in Großalmerode in der Kassler Str. alarmiert.

In einem dreistöckigen Haus in der Kassler Str. in Großalmerode war in der unteren Wohnung ein Fernseher in Brand geraten. Die Bewohner schafften es noch den brennenden Fernseher in den Hausflur zu tragen und teilweise abzulöschen. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass der zum Teil noch brennende Fernseher den kompletten Hausflur, sowie die übrigen Wohnungen im Haus verrauchte.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr Großalmerode stellte sich die Lage vor Ort wie folgt dar: Das Feuer im Hausflur war verloschen, der Hausflur sowie die Wohnungen im Haus waren verraucht, durch Bewohner des Hauses wurde mitgeteilt, dass sich in der mittleren Wohnung noch drei Kinder befinden bzw. diese vermisst werden. Durch die Einsatzleitung wurde daraufhin unmittelbar ein Angriffstrupp zur Menschenrettung unter Atemschutz mit Fluchthauben für die Menschenrettung ins Gebäude vorgeschickt. Durch den ersten und einen zwischenzeitlich zweiten eingesetzten Angriffstrupp konnten die vermissten Kinder in der mittleren Wohnung aufgefunden, gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Im weiteren Einsatzverlauf wurden danach aus der obersten Wohnung, in dem betroffenen Haus, noch ein Hund und zwei exotische Vögel aus dem Brandrauch gerettet. Weiterhin wurde das Haus mit einem Hochdrucklüfter belüftet.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Großalmerode mit 8 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen und die Feuerwehr Rommerode mit 15 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen. Weiterhin der Rettungsdienst mit insg. vier Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug, das Ordnungsamt der Stadt Großalmerode sowie die Polizei aus Hessisch-Lichtenau.

Um 20:00 Uhr konnte der Einsatz, nach der Rückkehr des letzten Einsatzfahrzeuges im Feuerwehrhaus in der Niedergutstraße, beendet werden.

Bericht und Fotos: © Feuerwehr Großalmerode

Aktualisiert (Dienstag, den 24. Mai 2011 um 21:06 Uhr)

 
smile.amazon.de


Wetter in Großalmerode
Wettergefahren



Hochwasserportal