Aktuelle Nachrichten
Einsatz 09/2019
18.04.2019
article thumbnail

Brandeinsatz (F 2 - Rauchentwicklung) 09. Dienstag, 16.04.2019 Alarmierun [ ... ]


Einsatz 08/2019
18.04.2019
article thumbnail

Hilfeleistungseinsatz (H 1 - Ölspur) 08. Samstag, 13.04.2019 Alarmierung [ ... ]


Weitere Nachrichten
Informationen zu Hydranten

 

Rauchmelder retten Leben!


Kalender
<< April 2019 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
222324262728
2930     
Nächste Termine
Social Networking
Facebook 
Startseite Aktuelles Aktuelles Alarmübung

Alarmübung

08.10.2011 - Alarmübung - Brand in Sondergebäuden mit Menschenleben in Gefahr (F3Y)

Samstag, 08.10.2011,  Großalmerode, Baumhofstraße, Hotel "Valentino"

Alarmierungsstichwort: BE (F3Y) - Brand eines Hotels, mehrere Personen vermisst
(F3Y = Brand in Sondergebäuden, z.B. ein Hotel, mit Menschenleben in Gefahr)

Alarmierungszeit: 15:28 Uhr

Eingesetztes Personal: 14 Einsatzkräfte FF Großalmerode, 9 Einsatzkräfte FF Rommerode, 7 Einsatzkräfte FF Epterode und 15 Einsatzkräfte FF Laudenbach

Eingesetzte Einheiten: ELW 1, LF 10/6, TLF 16/25 und GW-N FF Großalmerode; LF 10/6 FF Rommerode; TSF-W FF Epterode; LF 8 und LF 16 TS FF Laudenbach

Einsatzende: 18:00 Uhr



Unangekündigte Alarmübung der Feuerwehren Großalmerode, Laudenbach, Rommerode und Epterode.

Angenommen wurde der Brand in einem Hotel mit mehreren vermissten Personen. Aufgrund der fehlenden Möglichkeiten, dieses in einem realen Hotel zu üben, haben Standbrandinspektor Kurt Studenroth und sein Stellvertreter Dirk Junker die Valentin-Traudt-Schule gewählt, um dort, mit Genehmigung der Schulleitung, eine Alarmübung durchzuführen.

Im sodann neuen "Hotel Valentino" wurde am 08.10.2011, um kurz vor 15:30 Uhr, ein Brand mit mehreren vermissten Personen im 1. OG des Hotels gemeldet.

Nach Ankunft der ersten Feuerwehrkräfte am Einsatzort und ersten Erkundungen im Bereich der Rezeption wurde durch die Einsatzleitung festgestellt, dass von den insg. acht Zimmern des Hotels, aktuell drei Zimmer potenziell Bewohner haben müssten, welche sodann durch Atemschutzgeräteträgertrupps vorrangig zu durchsuchen waren. Gleichzeitig wurden durch weitere Feuerwehrkräfte Bewohner des Hotels, welche an Fenstern im 1. OG des Hotels um Hilfe riefen mit Steckleitern und einem Sprungretter aus ihrer misslichen Lage gerettet.

Im Laufe des Einsatzes kamen insg. 4 Trupps (8 Feuerwehrleute) mit Atemschutz zu Einsatz, welche insg. drei weitere Personen aus dem Hotel, mit seinen verrauchten Zimmern und Gängen, retteten. Weiterhin wurde ein Löschangriff zur Brandbekämpfung des Feuers von außen aufgebaut und die geretteten Personen aus dem Hotel wurden durch die Feuerwehr betreut und Erste-Hilfe-mäßig versorgt.

Nach etwas mehr als 1 1/2 Stunden konnte die Alarmübung erfolgreich beendet werden. Nach Abschluss der Aufräum- und Nacharbeiten bekamen die Feuerwehrleute noch eine kleine Anerkennung in Form von Bockwurst und Getränken vom Stadtbrandinspektor spendiert. Hierfür vielen Dank.

Auch Thomas Kolassa wieder vielen Dank für die Fotos, welche er uns zur Verfügung gestellt hat.

T71_1265_001.JPG T71_1266_002.JPG T71_1267_003.JPG T71_1274_005.JPG T71_1275_006.JPG T71_1276_007.JPG T71_1281_011.JPG T71_1282_012.JPG T71_1288_015.JPG T71_1290_017.JPG T71_1292_019.JPG T71_1295_022.JPG T71_1297_023.JPG T71_1298_024.JPG T71_1303_027.JPG T71_1309_031.JPG T71_1311_033.JPG

Bilder: © Thomas Kolassa

Aktualisiert (Donnerstag, den 13. Oktober 2011 um 09:08 Uhr)

 
smile.amazon.de


Wetter in Großalmerode
Wettergefahren



Hochwasserportal