Aktuelle Nachrichten
Einsatz 09/2019
18.04.2019
article thumbnail

Brandeinsatz (F 2 - Rauchentwicklung) 09. Dienstag, 16.04.2019 Alarmierun [ ... ]


Einsatz 08/2019
18.04.2019
article thumbnail

Hilfeleistungseinsatz (H 1 - Ölspur) 08. Samstag, 13.04.2019 Alarmierung [ ... ]


Weitere Nachrichten
Informationen zu Hydranten

 

Rauchmelder retten Leben!


Kalender
<< April 2019 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
222324262728
2930     
Nächste Termine
Social Networking
Facebook 
Startseite Aktuelles Aktuelles Pressebericht zur JHV 2012

Pressebericht zur JHV 2012

Tonstädter Feuerwehrleute hielten ihre Jahreshautversammlung ab


Am Samstag, den 04.02.2012, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode e.V. und der Kernstadtwehr der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode statt.

Wie in jedem Jahr, wurde auch in diesem die Wortmeldung des Bürgermeisters mit Spannung erwartet. Diese erfolgte in diesem Jahr durch den 1. Stadtrat Manfred Herrmann, welcher den alten und neuen Bürgermeister Andreas Nickel vertrat, weil dieser im Urlaub weilte.

Besonders beeindruckt zeigte sich Herrmann vom professionellen Ablauf zweier Übungen der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode, bei welchen er selbst aktiv als Übungsteilnehmer eingesetzt war. Der Ausbildungsstand der Großalmeröder Wehren sei sehr vorbildlich. Nicht zuletzt deshalb sei es überaus traurig, dass immer weniger Mitbürger bereit wären, den Dienst am Mitbürger in der Freiwilligen Feuerwehr zu leisten.

In Bezug auf die Förderung und Nachwuchswerbung des Feuerwehrehrenamtes im techn. Betrieb „Feuerwehr“ der Stadt erklärte Hermann, hier gebe ist durchaus noch Defizite, auch in der Politik, er werde sich jedoch weiterhin unermüdlich dafür einsetzen, dass diese Defizite nach und nach abgebaut werden.

Zusammen mit Stadtbrandinspektor Kurt Studenroth, der ebenfalls mehr Engagement von Stadt und Kommunalpolitik einforderte, möchte er das Thema voran bringen.

Kreisbrandmeister Oliver Bolte übermittelte die Grüße von Kreisbrandinspektor Sasse und thematisierte ebenfalls die Frage der Nachwuchswerbung für die Einsatzabteilungen der Feuerwehren der Stadt. So führte er aus, dass bei der persönlichen Schutzausrüstung der Feuerwehrleute nicht nur auf die Kosten geschaut werden dürfe, sondern auch auf den Tragekomfort der Ausrüstung. Als Beispiel nannte er die erheblichen Unterschiede zw. den etwas teureren Schnürstiefeln im Vergleich zu den günstigen Schaftstiefeln, auch „Knobelbecher“ genannt. Es sei niemanden damit gedient, wenn die Feuerwehrleute nach längeren Einsätzen noch 2-3 Tage Probleme mit Blasen an den Füßen hätten, nur weil lediglich die billigen, aber sehr unbequemen Schaftstiefel angeschafft werden.

Für Andreas Heubel vom Bezirksfeuerwehrverband Kurhessen-Waldeck müssen sich die Feuerwehren über kurz oder lang mit dem Thema der Integration von ausländischen Mitbürgern befassen. Die Träger der Feuerwehren, also die Städte und Gemeinden, müssen den Menschen mit Migrationshintergrund bzw. Spätaussiedlungshintergrund das Prinzip der Freiwilligen Feuerwehren näher bringen und sie für diesen freiwilligen Dienst am Mitbürger begeistern, vor allem, weil diese Bevölkerungsgruppen das Prinzip der Freiwilligen Feuerwehr so aus ihren Herkunftsländern womöglich nicht kennen.

Durchweg positiv wurde die Entwicklung der Jugendfeuerwehr aufgenommen, welche seit Anfang 2012 nunmehr wieder mit 8 Kindern und Jugendlichen in Großalmerode Jugenddienst verrichtet.

Alle interessierten Kinder und Jugendliche zw. 10 und 17 Jahre sind auf das Herzlichste eingeladen, sich donnerstags ab 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus in der Niedergutstraße in Großalmerode einzufinden.

Einen eher traurigen Rückblick auf 2011 führte Wehrführer Uwe Fischer aus. Er erinnerte, ebenso wir der 1. Vorsitzende und Stadtbrandinspektor Kurt Studenroth, nochmals an Otto Luh, welcher am 02.10.2011 verstorben war und eine tiefe Lücke im Kameradenkreis der Tonstädter Kernstadtwehr hinterlassen hat. Luh war bis zu seinem Tode über 37 Jahre lang aktiver Feuerwehrmann und Brandschützer aus Leidenschaft.

Fischer berichtet weiterhin von 50 Einsätzen in 2011, von welchen er die Unwettereinsätze am 11.09.2011 sowie den Kellerbrand im Kleinen Kirchrain am 29.05.2011 besonders hervorhob.

Ferner berichtet Fischer von diversen Veranstaltungen der Einsatzabteilung, insbesondere von  der neu ins Leben gerufenen Himmelfahrtsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode an der Steinberghütte im Basaltsteinbruch im Kaufunger Wald. Auch am 17.05.2012, dem diesjährigen Himmelfahrtstag, wird die Freiwillige Feuerwehr Großalmerode wieder für alle Mitglieder und Freunde die Steinberghütte „bewirten“ und Bratwürste und Getränke bereithalten. Insgesamt wurden in 2011 rund 1.000 Stunden für Einsätze und 5.500 Stunden für Übungsdienste und Sonstiges aufgewendet.

Beförderungen und Ehrungen wurden in diesem Jahr wie folgt ausgesprochen.

Zum/zur Oberfeuerwehrmann/Oberfeuerwehrfrau wurden Angela Röser, Kai Schaal, Tobias Lorenz und Bastian Lefort befördert. Andreas Haase wurde zum Hauptlöschmeistern befördert.

Ehrungen:

  • Artur Markert wurde mit der goldenen Plakette des Bezirksfeuerwehrverbandes Kurhessen-Waldeck für 50 Jahre aktive Dienstzeit in Einsatzabteilung und Ehren- & Altersabteilung geehrt.
  • Mit der goldenen Ehrennadel des Bezirksfeuerwehrverbandes Kurhessen-Waldeck für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft im Feuerwehrverein wurde Irmtraud Lieberum geehrt.
  • Mit einer Ehrenurkunde wurde Gernot Koch für seine 20-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein geehrt.


Pressewart
Freiwillige Feuerwehr Großalmerode
www.feuerwehr-grossalmerode.de





Aktualisiert (Donnerstag, den 12. April 2012 um 22:21 Uhr)

 
smile.amazon.de


Wetter in Großalmerode
Wettergefahren



Hochwasserportal