Aktuelle Nachrichten
Einsatz 02/2019
14.01.2019
article thumbnail

Brandeinsatz (F 2 - Wohnungsbrand) 02. Sonntag, 13.01.2019 Alarmierungsst [ ... ]


Einsatz 01/2019
05.01.2019
article thumbnail

Hilfeleistungseinsatz (H 1 - Ölspur) 01. Freitag, 04.01.2019 Alarmierung [ ... ]


Weitere Nachrichten
Informationen zu Hydranten

 

Rauchmelder retten Leben!


Kalender
<< Januar 2019 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
141516181920
21222324252627
28293031   
Nächste Termine
Social Networking
Facebook 
Startseite Aktuelles Aktuelles Pressemitteilung zur JHV 2014

Pressemitteilung zur JHV 2014

 

Pressemitteilung zur JHV 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode e.V. und der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Großalmerode (Kernstadt)

Generationenwechsel im Vereinsvorstand der FFW Großalmerode e. V.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode e.V. wurde aus der Mitte der Versammlung ein neuer Vorstand gewählt und der bisherige Vorstand, nach über 20 Jahren verdienstvoller Arbeit für den Verein und das Feuerwehrwesen, auf Stadt- und Kreisebene, in den verdienten „Ruhestand“ entlassen.

Die bisherigen Vorsitzenden Kurt Studenroth (1. Vorsitzender) und Günther Weißenborn (2. Vorsitzender) hatten im Vorfeld ihren Rückzug aus den Vorstandsämtern angekündigt, welche sie beide mehr als 20 Jahre bekleidet haben. Da sowohl Studenroth als auch Weißenborn den 60. Geburtstag schon länger hinter sich gebracht haben, sagten sie, wäre es an der Zeit, die Vorstandarbeit in jünger Hände abzugeben um so einen Generationswechsel einzuleiten.

Bei den daher anstehenden Wahlen wurden sodann Sven v. Drach zum neuen 1. Vorsitzenden und Tobias Lorenz zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt. Gleichzeitig wurde Michael Friedrich zum neuen 1. Schriftführer gewählt. Sein bisheriges Amt des 1. Kassierers übernimmt ab sofort Bastian Lefort.

In seinem letzten Jahresbericht berichtete Kurt Studenroth von einem sehr guten Jahr 2013 für den Feuerwehrverein in Großalmerode. Alle Veranstaltungen in 2013 (Schlachteessen, Himmelfahrtswanderung und Weihnachtsmarkt) verliefen zur vollsten Zufriedenheit des Vorstandes. Weiterhin wäre auch die Unterstützung der Osterübung der Einsatzabteilung ein voller Erfolg gewesen.

Weiter griff Studenroth nochmals das Schlachteessen 2014 auf, welches am 25.01.2014 nach derzeitigem Stand zum letzten Mal stattgefunden hat. Durch die Versammlung wurden daher der Vereinsschlachter Paul Lorenz und seine Frau Birgitt für ihre ebenfalls über 20 jährige Arbeit beim Schlachteessen mit einem Geschenkkorb sowie weiterem Equipment für die Hauschlachtung geehrt.

Abschließend bedankte sich Studenroth, auch im Namen seines bisherigen Stellvertreters Weißenborn, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, wie bspw. der Stadt, der Einsatzabteilung oder auch dem Musikzug. Er wünschte dem neuen Vorstand allzeit ein glückliches Händchen.

Für Ihre langjährigen Arbeiten wurden Studenroth und Weißenborn durch den Verein jeweils mit einem Geschenkkorb geehrt. 

Wehrführer Uwe Fischer berichtet von insg. 39 Einsätzen im abgelaufenen Berichtsjahr, was einer annähernden Verdopplung der Einsatzzahlen zum Vorjahr (2012) entspricht. Bei 8 Bränden, 20 Hilfeleistungen, 7 Brandsicherheitsdiensten, 4 Fehlalarmen kamen insgesamt 1.050 Mannstunden zusammen. Für 3 Alarmübungen und den unterjährigen Übungsdienst sowie den technischen Dienst fielen insgesamt 3.150 Mannstunden an.

Kritik äußerte Fischer an der immer wieder auftretenden Unkenntnis in weiten Teilen der Bevölkerung in Bezug auf Feuerwehren in Deutschland und wie sie organisiert ist. Fischer legte dar, dass es in Deutschland ca. 24.000 Feuerwehren gibt, die rund um die Uhr einsatzbereit sind. Von diesen annähernd 24.000 Feuerwehren sind jedoch nur lediglich etwas mehr als 100 sog. Berufsfeuerwehren. D.h. Feuerwehren, besetzt mit Feuerwehrleuten die Ihre Tätigkeit als Beruf ausüben.

Die restlichen Feuerwehren sind gänzlich sog. Freiwillige Feuerwehren, in denen ehrenamtlich tätige Menschen, vollkommen unentgeltlich für Ihre jeweilige Stadt oder Gemeinde die Feuerwehrtätigkeit ausüben.

Jeder Bürger, jede Bürgerin in einer Stadt oder Gemeinde ohne Berufsfeuerwehr muss sich daher im Klaren sein, gibt es in Ihrer Kommune nicht genügend Menschen, die diese ehrenamtliche Feuerwehrtätigkeit übernehmen, dann kann die Kommune ihren gesetzlichen Auftrag nicht mehr erfüllen!

Auch Bürgermeister Nickel steht dieser Entwicklung bzw. diesem Informationsdefizit und seinen Folgen sehr kritisch gegenüber. Er dankte der Einsatzabteilung für ihr Engagement sowie allen Sparten des Vereins für Ihre gemeinnützige Arbeit zum wohle unserer Heimat und unserer Stadt Großalmerode.

Frank Anacker vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode berichtete von einem Jahr mit vielen Auftritten. Insbesondere der Auftritt beim Hessentag in Kassel war wieder ein absolutes Highlight. Besonderes Lob hatte er für den „Jugendmusikzug“, welcher bereits eigenständig komplette Veranstaltungen begleitet, wie z.B. die Konfirmation in Großalmerode. Für 2014 gab Anacker den Ausblick auf die Fahrt des Musikzuges nach England in die Großalmeröder Partnerstadt Royston/Herts. im Mai 2014 und auf ein Benefizkonzert am 23.03.2014 mit welchem man die Royston Town Band unterstützen möchte.

Jugendwart Wolfgang Wilhelm berichtete von einem weiteren Zuwachs an Kindern, welche in der Jugendfeuerwehr mit Spaß und Freude das Thema Feuerwehr spielerisch und bei Wettkämpfen auf Stadt und Kreisebene erfahren möchten. Mit derzeit 8 Jungen und 2 Mädchen findet jeden Freitag ab 18:00 Uhr (außer zu den Schulferien) Jungendfeuerwehr in Feuerwehrhaus in Großalmerode statt. 

Günther Weißenborn, als Obmann der Alters- und Ehrenabteilung, berichtete von vielen Ausflügen und gemeinsamen Nachmittagen der Alters- und Ehrenabteilung bei denen stets viele Teilnehmer zu verzeichnen sind. Die Kameradschaft und der Gemeinschaftsgeist unter den Senioren seien vorbildlich und mit den Veranstaltungen der Alters- und Ehrenabteilung hätten auch passive Mitglieder im Seniorenalter die Möglichkeit sich im Kreise Gleichgesinnter über gemeinsame Interessen zu unterhalten.

Ehrungen und Beförderungen:

Geehrt wurden Manfred Herrmann für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft mit der Ehrennadel der Kreisfeuerwehrverbandes Werra-Meißner in Bronze und Uwe Bauer für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft mit der Ehrennadel der Kreisfeuerwehrverbandes Werra-Meißner in Silber.

Weiterhin wurden Sven v. Drach und David Süß für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der Vereinsehrennadel in Silber und Andreas Haase für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der Vereinsehrennadel in Bronze.

Befördert wurden Tobias Nödler zum Feuerwehrmann, Angela Röser zur Hauptfeuerwehrfrau und Sven von Drach zum Löschmeister.

Zum Ende der Veranstaltung erinnerte der neue 1. Vorsitzende Sven v. Drach nochmals an den Stadtfeuerwehrtag 2014 am 12.07.2014 bei welchem auch das 140-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode mit einer „Feuerwehrmeile“ auf dem Marktplatz in Großalmerode gefeiert werden soll.

Pressewart
Freiwillige Feuerwehr Großalmerode e.V.
www.feuerwehr-grossalmerode.de

 

Abgebildeten Personen von links nach rechts:
Manfred Herrmann, Angela Röser, Tobias Nödler, Kurt Studenroth (SBI und scheidender 1. Vorsitzender), Andreas Nickel (Bürgermeister Stadt Großalmerode), Günther Weißenborn (scheidender 2. Vorsitzender), Uwe Fischer (Wehrführer Kernstadtwehr), Sven v. Drach (neuer 1. Vorsitzender), Uwe Bauer, David Süß (Stellv. Wehrführer Kernstadtwehr), Paul Lorenz, Tobias Lorenz (neuer 2. Vorsitzender).




Aktualisiert (Mittwoch, den 02. April 2014 um 09:57 Uhr)

 
smile.amazon.de


Wetter in Großalmerode
Wettergefahren



Hochwasserportal