Katastrophenschutz (KatS)

Beispielbild Hochwasser

Insgesamt engagieren sich in Hessen rund 23.000 Ehrenamtliche in mehr als 680 Einheiten im Katastrophenschutz. Weitere 3.300 Mitglieder des Technischen Hilfswerkes stehen bei entsprechenden Lagen zur Verfügung. 

 

Auch wir sind Teil des Katastrophenschutz vom Land Hessen.
Der Werra-Meißner Kreis hat 16 Kommunen, welche zusammen insgesamt 15 sogenannte KatS-Züge bereit halten. Ein solcher KatS-Zug besteht aus verschiedenen einzelnen “taktischen Einheiten” (Gerät + Mannschaft). Im (hoffentlich nie eintretenden) Katastrophenfall, können diese Einheiten sehr schnell abgerufen werden.

Großalmerode hält für den Ernstfall einen eigenen KatS-Zug bereit.
(“Löschzug 04 Werra-Meißner”)
Dieser KatS-Zug kann sich im Alarmfall sehr schnell zusammensetzen.
Nach der eingegangenen Alarmierung treffen sich die entsprechenden taktischen Einheiten am Standort der Kernstadt und rücken gemeinsam zum Einsatzort aus.

Der “Löschzug 04 Werra-Meißner” setzt sich aus folgenden unserer Fahrzeuge zusammen:

 

ELW1

LF 16-TS

LF 10/6

GW-N

Diese Fahrzeuge wurden teilweise vom Land Hessen für die Funktion des Katastrophenschutz finanziell gefördert. (Infos zu unseren Fahrzeugen findest du hier)

Möchtest du mehr über den Katastrophenschutz wissen?
Das Hessische Innenministerium stellt viele nützliche Informationen für Interessierte bereit.